Springnavigation

 

Lokale Vertretungen

Language:

 

Expander

Expander

Einsatz des Produkts im Anwendungsgebiet, metallische Verbindungen (Expander)

Expander

Bei Gasexpansionsanlagen wird die Druckdifferenz zwischen der Erdgasfernleitung und dem Verteilernetz bzw. dem Verbraucher genutzt, um mechanische oder elektrische Energie zu gewinnen.
Heutzutage gelten Gasexpansionsanlagen als diejenigen Kraftanlagen, die zur Erzeugung von elektrischer Energie den höchsten Umsetzungsgrad erreichen. Je nach Anlagenbauart werden 80 bis 90 % der für die Spilling-Expansion erforderlichen zusätzlichen Brennstoffenergie in Strom umgewandelt. Somit verbrauchen diese Anlagen weit weniger Brennstoff als die modernsten Gas- oder Dampfkraftanlagen. Expander zeichnen sich durch einen höchst ressourcenschonenden Betrieb aus und tragen demnach zur Senkung der allgemeinen CO2-Emissionen bei. Wird Abwärme für das Vorwärmen verwendet, lassen sich die bei der Stromerzeugung entstehenden CO2-Emissionen fast vollständig auf null senken. Dank der anhaltend hohen Wirkungsgrade über einen großen Arbeitsbereich wird durch die Füllungsregelung eine hohe Stromausbeute sichergestellt.

Technische Angaben
Expander

Expandern
Leistung kW von ca. 100 bis 3.000
Eingangsdruck bar von 6 bis ca. 60
Drehzahl min–1 750, 900, 1.000, variable Drehzahlen
Ausgangsdruck bar von 0,05 bis 25
Gasvolumendurchsatz Nm³/h von 5.000 bis 100.000

Expansionsturbinen

Expansion Turbines

Mit den radialen Prozessgasturbinen von Siemens mit integriertem Getriebe ist eine bessere Stromversorgung in denjenigen Prozessen möglich, bei denen Abgase oder Prozessgase als Nebenprodukte anfallen. Ein Gas mittlerer oder hoher Temperatur kann direkt für den Antrieb eines Kompressors oder Generators verwendet werden, ohne dass zusätzliche Wärmetauscher oder Dampferzeuger erforderlich wären. Die Siemens-Produktfamilie STC-GT ist die ideale Lösung für die Gasexpansion bei verschiedenen chemischen Prozessen und wurde entsprechend den Richtlinien API 617 sowie API 672 (API – American Petroleum Institute) konzipiert.

Kernpunkte

  • Ideal für die Expansion von Abgasen und Prozessgasen
  • Steigerung der Anlagenleistung

Anwendungsgebiete

  • Terephthalsäure (PTA)
  • Dimethylterephthalat (DMT)